Ausstellungsprojekt: „Grimms Märchen – ein unvergänglicher Zauber“ ab Dezember 2022 in der DROSTEI in Pinneberg

Motive aus zwanzig der bekanntesten Märchen der Brüder Grimm wurden von der Malerin Traudl Klor liebevoll auf Gemälden im Format 120×60 verewigt und ergänzend von Dr. Evamaria Brehm/Forum Kunst&Dialog einfühlsam nacherzählt. Die Agentur Delta Grafik fügte die Gemälde sowie Nacherzählungen in einen bezaubernden kleinen Bildband zusammen. Die Gemälde hingen lang Zeit auf der Kinderstation des Klinikums Starnberg und zauberte den kleinen und jungen Patienten ein Lächeln ins Herz. Nun können die Gemälde als Konvolut für Kunstausstellungen im allgemeinen bzw. Leihgaben in Einrichtungen für zu betreuende bzw. zu behandelnde Kinder und Jugendliche beim „Forum Kunst&Dialog“ angefragt werden. Nachfragen unter: mail@forumkunstunddialog.de / https://www.klor.de