KUNSTAUSSTELLUNG: MAGIE der GEFÜHLE / MAGIE der FARBEN

Das Forum Kunst&Dialog kuratiert die Kunstbegegnung MAGIE der GEFÜHLE / MAGIE der FARBEN vom 06.08. bis 20.08.2021 im BLAUEN HAUS in DIESSEN am Ammersee. Freuen Sie sich auf die herausragenden Gemälde der expressionistischen Künstlerinnen Traudl Klor aus Hohenschäftlarn, der abstrakten in Deutschland und Frankreich präsentierten Malerin Bettina Zapp aus München, einer jungen ebenfalls aus München kommenden Malerin (hoch talentierte Schülerin von Frau Klor) Ellen Erlhagen sowie den unvergleichlichen Bildhauer Jo Köser aus Hamburg .

TRAUDL KLOR, expressionistische Malerei

sie gehört zu den charktervollsten, unverwechselbarsten, kreativsten und gefühlvollsten expressionistischen Malerinnen der Gegenwart. Ihre Kunst begeistert, ergreift, überrascht, emotionalisiert und manchmal sind die Betrachter überwältigt beim Anblick dieser von Traudl Klor geschaffenen in sich ruhenden Innigkeit und Schönheit.

YAYA BELA ROTH, Malerin

Wenn ich male singe ich, tanzt es aus mir, ich vergesse mich, alles vibriert und kann erst aufhören wenn…es fertig ist? Wenn der Raum der durch das Malen sichtbar und spürbar wird, eine Atmosphäre bekommt: zu mir und zum Sein. Malen beglückt mich. 

BETTINA ZAPP, abstrakte Malerei

Die Wurzeln der Künstlerin liegen in der Farbmalerei. An der Grenze von Figuration und Abstraktion kreiert die Malerin  immer wieder neue, an Dynamik kaum zu überbietende Farbkompositionen. Ihre meist großformatigen Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld zwischen wuchtig, bisweilen aggressiv oder zart und schwebend. Ihre in Farbe getränkten Märchengleichen Erzählungen, denen sensible betrachtende „Zuhörer“ sich stundenlang hingeben können.

JO KÖSER, Bildhauerei, Kinetik

seit Anfang der 90iger Jahrearbeitet Jo Köser als Bildhauer. Seine generelle Arbeitsweise ist konstruktiv aufbauend, wobei der Künstler Materialien wie Bronze,Holz, Naturstein, Eisen, Stahl oder Beton unterschiedlich kombiniert. Ein weiteres Elemet ist die Kinetik, die er imer wieder in seine Arbeiten einfließen läßt.

ELLEN ERLHAGEN, zeitgenössische Malerei

nach ihrem Studium der Betriebswirtschaft und Tätigkeiten in Ingenieurbüros wendet sie sich ab 2005 der Malerei zu und absolviert bis heute ein umfangreiches Ausbildungsprogramm. Sie hat an sich in mehrere Gemeinschaftsausstellungen eingebracht u.a. in Port in Spanien; hat 2014 den 1. Preis beim Kunstwettbewerb der „Kunstakademie“ in Bad Heilbrunn gewonnen und hat sich im Laufe der Zeit sehr stark mit der expressionistischen Malerie auseinandergesetzt. Zudem fügen sich Experimente in abstarkter Malerei hinzu, sodas eine wahres Potporie an Farbexplosionen den Betrachter in seinen Bann zieht.