TRAUDL KLOR, Malerin

Termine mit TRAUDL KLOR, Malerin

Kunstausstellung: gegen grau

Wann: 26. Januar 2020 – 8. März 2020 ganztägig
Wo: Kulturzentrum DROSTEI, Dingstätte 23 25421 Pinneberg

Das Forum Kunst&Dialog beteiligt sich auf Einladung des Kuturzentrums DROSTEI in Pinneberg  mit zwei ausgezeichneten Künstlerinnen an der Ausstellung „GEGEN GRAU“.  Damit startet die DROSTEI farbenfroh in das Neue Jahr und setzt mit dem Titel bereits Akzenten für das ersehnte

Kunstausstellung: TRILOGIE / AFRIKA – AMERIKA – EUROPA

Wann: 17. August 2019 um 18:30 – 24. August 2019 um 18:00
Wo: Atelier: Jo Köser, Dorfstr. 1A 25474 Ellerbek b. Hmaburg

Das „Atelier Jo Köser“ in Ellerbek präsentiert gemeinsam mit dem „Forum Kunst&Dialog“ aus Hasloh die Kunstausstellung: „TRILOGIE / AFRIKA – AMERIKA- EUROPA“ mit Kunstwerken aus den Bereichen Malerei und Skulptur. Für diese Ausstellung konnten die Veranstalter acht Künstlerinnen und Künstler

Kunstausstellung: Frühjahrs-ArtTenne 2017 in Starnberg-Wangen

Wann: 22. April 2017 – 21. Juli 2017 ganztägig
Wo: Galerie , Olympiastraße 28, 82319 Starnberg, Deutschland

fällt leider aus!!!!   Kunstausstellung: Frühjahrs-ArtTenne 2017 vom 23.04 bis 21.07. 2017 Galerie „ArtTenne-Wangen“ im Gartenzentrum Weber, Olympiastr. 28  D-82319 Starnberg-Wangen nach der Wiedereröffnung der „Galerie ArTTenne Wangen“ im Jahre 2012 wird derzeit die bereits 8. Kunstausstellung „ArTTenne“ für das Frühjahr 2017

Ausstellungsprojekt“ SÜD meets NORD / NORD meets SÜD“

Wann: 29. Oktober 2016 – 17. Dezember 2016 ganztägig
Wo: DROSTEI Pinneberg und KÜNSTLERHAUS MÜNCHEN, 25421 Pinneberg, Deutschland

  Ausstellungsprojekt SÜD meets NORD“ und NORD meets SÜD” im November und Dezember 2016 in Hamburg und München 1. Termin: 30.10. bis 13.11.2015 für die bayerischen Künstler im Kulturzentrum DROSTEI, Pinneberg bei Hamburg 10 ausgewählte, herausragende Künstlerinnen und Künstler aus

Ausstellungsprojekt „Frühjahrs-ArTTenne 2016“

Wann: 22. Mai 2016 um 12:00 – 29. Juli 2016 um 10:00
Wo: ArtTenne Wangen, Olympiastraße 28, 82319 Starnberg, Deutschland

  Ausstellung:  „Frühjahrs-ArTTenne 2016“ mit neun zeitgenössischen Künstlern in der Galerie „ArTTenne – Wangen“ im Gartenzentrum Weber, Olympiastr. 28  82319 Starnberg Vernissage: Sonntag, 22. Mai 2016  12.00 Uhr Dauer: Freitag, 29. Juli 2016 Öffnungszeiten: werktags von 10.00 bis 16.00 Uhr, Eintritt frei ANNE KUEHN-MEIER, Bildhauerin

Ausstellungsprojekt: KUNST und EROS

Wann: 1. Juni 2016 um 19:00 – 25. Juni 2016 um 16:00
Wo: Künstlerhaus München, Lenbachpl., 80333 München, Deutschland

Einzelausstellung im Künstlerhaus München „KUNST und EROS“ mit der expressionistischen und mehrfach ausgezeichneten Künstlerin Traudl Klor Die expressionistische Malerin begann ihre Künstlerkarriere im Jahr 1957. Die Ausbildung erhielt sie bei den weit über ihre Region hinaus bekannten Künstlern Martin Bauss

Traudl Klor: CARNEVAL

Traudl Klor: DAS ROSAROTE HAUS

Traudl Klor, Malerin

 

 

 

 

 

 

Die Die expressionistische Malerin TRAUDL KLOR begann ihre Künstlerkarriere im Jahr 1957. Ihre Ausbildung erhielt sie bei den weit über ihre Region hinaus bekannten Künstlern Martin Bauss, Büdingen/Oberhessen und Ludwig Maurer-Franken, Icking/Isartal (Meisterschüler von Prof. v. Herterich sowie Mitglied der International Arts Guild).Unter dem Einfluss ihrer Lehrer schuf sie ausschließlich impressionistische, farbige, heitere Landschaften, die sozusagen die „heile Welt“ widerspiegelten.

Mit den Jahren verließ sie das impressionistische Genre zugunsten eines expressionistischen Malstils. Im expressionistischen Malstil findet, in geschlossenen Bildformen mit stabilen Strukturen, eine starke Verdichtung des Figurativen mit extremen farblichen Kontrasten und starker Linienbetonung bis hin zum Monumentalen statt. Durch die Abkehr von der natürlichen Farbgebung und absichtlicher Veränderung vorgegebener Maßverhältnisse rückt das Emotionale einer Gebärde ins Zentrum, wird greifbar und dramatisch. Es findet eine Abkehr vom rein Abstrakten hin zur emotionalen Figuration statt.

In den letzten Jahren wird zudem ihre Hinwendung zum Kubismus deutlich, der: „sich mit der Farbgebung des von ihr so gehegten Expressionismus eindrucksvoll überschneidet. Zwei Darstellungsformen, die sich in der Kunstgeschichte gegenseitig beflügeln, fesseln sich in Klors während der letzten Jahren entstandenen Arbeiten.“ (Zitat Manfred Stanka – Münchner Merkur)

Die Küstlerin wird vom Forum Kunst&Dialog vertreten

Bildmaterial und Text urheberrechtlich geschützt! Von der Künstlerin dem Forum bereitsgestellt.