CLAUDIA ARTOPÉ, Malerin

in Künstler

Termine mit CLAUDIA ARTOPÉ, Malerin

Frühjahrs- ArTTenne 2015

Veranstaltungszeitraum

7. Juni 2015 – 27. Juni 2015

Veranstaltungsort

Galerie ArTTenne Wangen-Starnberg , Olympiastraße 28, 82319 Starnberg, Deutschland

FRÜHJAHRS-ArTTenne 2015 Eröffnung Sonntag den, 7. Juni 2015 12.00 Uhr Dauer der Ausstellung bis 27. Juni 2015   Führungen  Mo. – Fr. von 12.00 bis 17.00 Uhr , Sa. von 10.00 bis 15.00 Uhr;  an Sonn- und Feiertagen geschlossen.  

Wasser – und Kieselklang – Performance zum LERNFEST 2014 im Kloster Benediktbeuern

Veranstaltungszeitraum

17. Mai 2014

Veranstaltungsort

Kloster Benediktbeuern Kapitelsaal und Salesianersaal, Don-Bosco-Straße 1, 83671 Benediktbeuern, Deutschland

Das Forum Kunst&Dialog freut sich auch beim diesjährigen LERNFEST am 17. Mai 2014 im Kloster Bendediktbeuern mit eigenen außergewöhnlichen Beiträgen vertreten zu sein. Neben der Austellung “NaturalArt – Kunsterlebnis Natur” im Kreuzgang des Klosters freuen wir uns auf die  beiden

“Rhythmus und Bewegung” Herbstausstellung in der “ArtTenne-Wangen” / Starnberg

Veranstaltungszeitraum

29. September 2013 – 15. November 2013

Veranstaltungsort

ArtTenne Wangen, Olympiastraße 28, 82319 Starnberg, Deutschland

Einladungsflyer: “Rhythmus und Bewegung” Im Mai 2013 wurde die Galerie “ArTTenne Wangen-Starnberg” nach einer längeren Pause mit der “großen Kunstausstellung” wiedereröffnet. Die positive Resonanz des Publikums und der Presse bestärken den Besitzer Wolfgang Weber sowie die Kuratorin Dr. Evamaria Brehm

Ornament & Fläche

Veranstaltungszeitraum

28. Juni 2013 – 20. Juli 2013

Veranstaltungsort

Galerie Kuhn&Partner Berlin, Pohlstraße 71, 10785 Berlin, Deutschland

Gemälde von Claudia Artope www.claudia-artope.de Galerie Kuhn&Partner, Pohlstr. 71 10785 Berlin www.galeriekuhn.de Claudia Artopé aus Gräfelfing bei München entführt den Betrachter in eine orientalische, zeitlos gehauchte Welt. Ihre Gemälde, Acryl auf Leinwand, sind großflächig, farbintensiv – dennoch zart, fast schwebend

www.claudia-artope.de

ORNAMENT & FLÄCHE in einen malerischen Dialog zu bringen, ist ein spannendes Unterfangen. Hier gilt es Gegensätze in ein harmonisches Ganzes zu bringen. Fläche und Ornament sind im Bild von gleicher Relevanz. Durch vielschichtiges Wegnehmen oder Sichtbarmachen von Flächen und Ornament-Fragmenten, lassen sich Geschichten erzählen, die dem Betrachter Raum lassen für eigene Assoziationen.

Die Malerin Claudia Artopé setzt Widersprüche gezielt ein, um sie letztendlich in eine gestalterische Balance zu bringen. Die vielschichtigen Texturen und Schichtungen ihrer Arbeiten, die sensiblen Verflechtungen von kühlen und warmen Farbtönen, die differenzierten Arbeitsmethoden erzählen alle von Varianten und Prozessen, die uns umtreiben, wenn wir etwas schaffen. Die Absicht einer klaren, ergebnisorientierten Idee wird dabei den Vorgängen geopfert, die sich im Schaffen selbst ergeben. Diese Vorgänge, diese Entstehungsgeschichten lassen das Maß und den Dialog von Ruhe und Spannung, Klarheit und Dichte, Zeichen und Fundament aus sich heraus entstehen. Die Motive entstehen aus dem malerischen Prozeß, ohne von einer Absicht getrieben zu sein. Aus den verfügbaren Bedingungen wie Leinwand, Farbe, Linie, Fläche und Gestaltung entsteht ein Dialog, es spinnt sich eine Geschichte, es webt sich ein Stoff, der aus dem Material der Phantasie hervorgeht…. Dr.  Celina v. Bezold München 2013

Text und Bildmaterial urheberrechtlich geschützt / von der Künstlerin bereitgestellt